Pressemitteilung
Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber gratuliert den bayerischen Gewinnern des Schulwettbewerbs „Echt kuh-l!“ - Jeder vierte Preisträger kommt aus Bayern

(08. Juni 2021) München - Insgesamt 28 Gewinner wurden heute bei einer virtuellen Preisverleihung von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner ausgezeichnet. Sie alle haben an dem bundesweiten Schulwettbewerb des Bundeslandwirtschaftsministeriums „Echt kuh-l!“ unter dem Motto „Obst und Gemüse – Bunte Schatzkiste der Natur“ teilgenommen. Unter den 28 Gewinnern sind auch sieben Gewinner aus Bayern vertreten, die sich allesamt gegen insgesamt 400 Bewerber erfolgreich durchgesetzt haben. „Von ganzem Herzen möchte ich allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und insbesondere unseren bayerischen Gewinnern für die super Platzierungen gratulieren. Es gibt so viele Themen rund um die Landwirtschaft oder im Bereich der Ernährung zu erkunden, das merkt man auch an der Vielfalt der eingereichten Projekte“, sagte Bayerns Landwirtschaftsministerin nach Bekanntgabe der bundesweiten Ergebnisse.

Den Sonderpreis Forschung in der Altersgruppe I (3. und 4. Klasse) hat die Grundschule Tennenlohe aus Erlangen mit ihrem Erklärfilm „Warum werden Tomaten rot“ gewonnen. In der Altersgruppe II (5. und 6. Klasse) ging der zweite Platz an das Lessing Gymnasium Neu-Ulm mit dem Hörspiel zur Verwendung von Kräutern. Und auch der vierte Platz in dieser Altersgruppe ging nach Bayern. Ihn holte sich das Simon-Marius-Gymnasium aus Gunzenhausen mit einer Broschüre rund um den Apfel. Einen erfolgreichen ersten Platz in der Altersgruppe III (7. und 8. Klasse) hat die Klasse 7b des Gymnasiums Veitshöchheim erzielt. Ebenfalls erfolgreich war Klasse 7a des Gymnasiums Veitshöchheim, die einen vierten Platz belegen konnte. Während die Klasse 7b eine Webseite unter anderem mit Rezepten, Themen zum Gemüseanbau sowie Infos um Obst vom Bodensee entwickelt hat, macht die Klasse 7a mit einer Webseite auf das Thema Umweltschutz beim Einkaufen von Obst und Gemüse aufmerksam.

Einen weiteren ersten Platz hat sich das Johann-Michael-Sailer-Gymnasium aus Dillingen in der Altersgruppe IV (9. und 10. Klasse) mit einer eigenen Learning-App zum Thema Obst und Gemüse gesichert. Ebenfalls erfolgreich war das Graf-Rasso-Gymnasium aus Fürstenfeldbruck im Bereich Sonderpreise Schule. Hier haben Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 12 einen Film zum Thema Apfel erstellt. Alle Informationen rund um die Gewinner des Schulwettbewerbs sind unter www.echtkuh-l.de zu finden.

„Es macht mich echt stolz, zu sehen, wie sich hier bayerische Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Alterststufen geniale Projekte einfallen haben lassen, um Gleichaltrigen Themen rund um die Landwirtschaft und die Ernährung näher zu bringen. Immer mehr Kinder wachsen ohne direkten Bezug zur Landwirtschaft auf. Da ist es wichtig, dass in der Schule die richtigen Bilder vermittelt werden. Und es ist doch immer wieder beeindruckend, wie sich Kinder gegenseitig Dinge erklären“, so Michaela Kaniber.