Pressemitteilung
Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber bittet um Achtung und Rücksicht auf dem Land: Die Erntezeit beginnt

(14. Juli 2021) München - Angesichts der im ganzen Freistaat jetzt anlaufenden Erntezeit hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber Landwirte und Bevölkerung zur gegenseitigen Rücksichtnahme aufgerufen. „In den kommenden Tagen beginnt für Bayerns Landwirte die arbeitsintensivste Zeit des Jahres. Sie müssen innerhalb weniger Tage den Lohn für die mühevolle Arbeit der letzten Wochen und Monate einfahren. Und die Witterung lässt oft nur ein enges Zeitfenster“, erklärte die Ministerin. Daher finden die Erntearbeiten nicht selten auch am Wochenende oder bis spät in die Nacht hinein statt.

„Wir alle wollen volle Supermarktregale und frische Lebensmittel aus der Region. Die Getreideernte ist die Grundlage für unser Mehl oder Brot. Aber auch die anderen Feldfrüchte füllen unsere Regale mit regionalen Lebensmitteln. Das sollte man sich vor Augen führen, wenn man mal einen großen Traktor oder eine Erntemaschine vor sich hat – auch nachts und am Wochenende“, sagte die Ministerin. Nicht nur die Ministerin, auch die landwirtschaftlichen Verbände erinnern derzeit die Bevölkerung an die notwendige Rücksicht im Straßenverkehr und eine angepasste Geschwindigkeit auf dem Land. In den landwirtschaftlichen Fachschulen sind das Verhalten und die Sicherheit im Straßenverkehr ebenfalls ein Thema der landtechnischen Ausbildung.

Durch Corona haben noch mehr Menschen den Erholungswert von Bayerns Kulturlandschaft entdeckt. Je mehr Fußgänger, Fahrradfahrer, Reiter und Fahrzeuge gleichzeitig mit den Landwirten auf den Wirtschaftswegen unterwegs sind, desto größer ist das Konfliktpotenzial. Die Entwicklung in der Landtechnik ist die letzten Jahre enorm vorangeschritten, Zugfahrzeuge und Anbaugeräte sind größer geworden, um effizienter zu sein. „Die Größe der landwirtschaftlichen Geräte wird leicht unterschätzt. Gerade wenn man für seinen Ausflug einen Parkplatz sucht. Wirtschaftswege und Feldränder sind daher keine Parkplätze“, so die Ministerin. „Gegenseitige Rücksichtnahme ist das ganze Jahr über wichtig, besonders aber in den kommenden Erntewochen“, appellierte Michaela Kaniber.