www.stmelf.bayern.de/landfrauenforum
Landfrauen gestalten gemeinsam Zukunft

Symbolbild: Landfrauen-Forum

© PantherMedia/vectorfusionart

Die Bäuerinnenstudie hat wesentliche Aussagen zur Lebens- und Arbeitssituation der Bäuerin erbracht und Denkanstöße geliefert. Einige Themen wollen wir aufgreifen und gemeinsam mit den Landfrauen in Bayern voranbringen. Mit dem Format Landfrauen-Forum bieten wir eine regionale Plattform zum Austausch in Ihrem Regierungsbezirk. Aktive Bäuerinnen, aber auch Einsteigerinnen oder Altenteilerinnen sowie alle Frauen im ländlichen Raum laden wir zum Mitmachen ein.

Gemeinsam diskutieren Sie mit uns die Themen Arbeit und Freizeit, finanzielle Absicherung für Notfälle ebenso wie für das Alter. Wir setzen uns auseinander mit der öffentlichen Darstellung der Landwirtschaft und dem Beruf Bäuerin. Wir suchen nach Ideen, um den ländlichen Raum für alle Frauen zu einem attraktiven Lebens-, Arbeits- und Freizeit-Raum zu gestalten. Melden Sie sich an und bringen Sie Ihre Vorstellungen ein! In einer Abschlussveranstaltung im Sommer 2022 werden die Ergebnisse aller Landfrauen-Foren gebündelt präsentiert.

Warum sollten Sie sich einbringen?

  • Ihre Erfahrungen sind uns wichtig. Helfen Sie uns, die richtigen Ansatzpunkte zu finden und neue Möglichkeiten auf den Weg zu bringen.
  • Im Austausch mit anderen Landfrauen können Sie Ihre Vorschläge diskutieren und Ihre Ideen einbringen.
  • Profitieren Sie selbst von den Erfahrungen und Ideen anderer Landfrauen!

Wer kann mitmachen?

  • Aktive Bäuerinnen und Altenteilerinnen ebenso wie Neueinsteigerinnen in die Landwirtschaft
  • Landfrauen ohne eigenen Betrieb aller Altersgruppen

Wann findet das Landfrauen-Forum in meinem Regierungsbezirk statt?

  • In jedem Regierungsbezirk findet im Zeitraum von Oktober 2021 bis März 2022 ein Landfrauen-Forum statt.
    In Oberbayern, dem größten Bezirk, bieten wir zwei Termine an.
  • Jeweils vormittags von 9:30 Uhr bis 13:30 Uhr

Termine in den Regierungsbezirken

Impressionen vom Landfrauen-Forum in Unterfranken